2. Faehre Wandertag

Im Rahmen des Projektes Lebens- und Freizeitgestaltung organisierte die Faehre am 17. Oktober zum zweiten Mal einen Wandertag. Ausgangspunkt war diesmal das versteckte Ebnit und die Wanderung endete mit einem wunderschönen Ausblick auf Dornbirn, von der Bergstation der Karrenseilbahn.Begonnen hat der Wandertag mit einer abenteuerlichen Busfahrt ins Ebnit (wer die Strecke kennt, weiß was damit gemeint ist). Im Ebnit angekommen entschieden wir uns für eine Wanderroute, die uns auf den Karren führte und der Aufstieg begann. Der erste Abschnitt war ziemlich steil und auf Grund des dichten, feuchten Nebels fühlte sich der Weg endlos an. Wir ließen uns jedoch nicht entmutigen und marschierten munter und mit lebendigen Unterhaltungen weiter.

Nach mehreren kleinen Pausen erreichten wir die Alpe „Schöner Mann“, auf der uns der Alpwirt sehr guten Käse, aus der eigenen Sennerei verkaufte. Dadurch bekamen wir auch schon Hunger und suchten uns den nächsten Berggasthof. Die stärkende Mahlzeit und der kleine Holzofen gaben uns Kraft für die letzten Höhenmeter.

Angekommen bei der Bergstation Karrenseilbahn haben wir sofort gemerkt, dass der Nebel sich gelichtet hat, denn uns bot sich ein wunderschöner Ausblick in das Tal. Diesen Ausblick mussten wir einfach mit einem Gruppenfoto festhalten. 

Runter ging es entweder mit mit der Bahn, oder zu Fuß – für diejenigen, die noch Kraftreserven übrig hatten. Nach diesen erlebnisreichen Stunden waren wir dann aber auch froh, wieder im Tal angekommen zu sein und konnten sagen, es hat sich gelohnt, sich auch bei etwas schlechteren Wetterverhältnissen gemeinsam auf den Weg zu machen.

previous arrow
next arrow
Slider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 5 =