Vorarlberger Tag der Menschenrechte am 09.12.2018 in Bregenz

„Der Vorarlberger Tag der Menschenrechte macht Armut, die damit verbundene Abwertungsspirale und das Ringen um Anerkennung, Wertschätzung und Würde zum Thema.

Armut ist nicht nur das fehlende Einkommen. Armut ist stets verbunden mit einem Verlust an sozialem Status und Teilhabe an der Gesellschaft.

Die soziale Schere zwischen Arm und Reich schadet der ganzen Gesellschaft: Zunehmende Ungleichheit schwächt die Wirtschaftskraft eines Landes, sie gefährdet den sozialen Zusammenhalt und schafft politische Instabilität – aber sie ist nicht unausweichlich.

Bei der Veranstaltung sollen menschenrechtliche Aspekte diskutiert werden, aber auch die aktuellen Entwicklungen in Österreich und Vorarlberg.“ Text zitiert aus der Einladung (nachfolgend als .pdf zum Downloaden)

TMR2018_einladung