Warum – für Wen – Wohin

Warum gibt es uns?
Weil es das Drogenproblem gibt und kein Zweifel darüber besteht, dass Süchtigkeit und Drogenabhängigkeit eines der großen Probleme unserer Zeit darstellt, an dem wir nicht einfach vorübergehen können. Es ist auch eine Tatsache, dass die Zahl der Drogenkonsumenten zunimmt, sodass vermehrte Probleme auf die Gesellschaft zukommen.

Es ist richtig und wichtig, wenn sich die Gemeinschaft in geeigneter Art und Weise mit diesen Problemen auseinandersetzt, sie zu bewältigen versucht und qualifizierte Hilfe dort anbietet, wo sie notwendig und erwünscht ist.

DIE FAEHRE ist Ihre kompetente Partnerin in Suchtfragen als Fach- und Dienstleistungsorganisation rund ums Thema Sucht, Drogen und Abhängigkeit.

Für wen sind wir da?
Unser Fachwissen und unsere Dienstleistungen richten sich an alle gesellschaftlichen Kräfte und an der Lösung des Drogenproblems interessierte Personen. Wir unterstützen Schlüsselkräfte bei der qualifizierten Suchtvorsorge. Wir helfen und begleiten vom Drogenproblem betroffene Mitmenschen, Angehörige und deren Freunde auf ihrem Weg zu persönlicher Freiheit, Eigenständigkeit und Lebenskompetenz.

Was wollen wir erreichen?
DIE FAEHRE Ihre kompetente Partnerin in Suchtfragen will mit ihren Fach- und Dienstleistungen einen qualifizierten Beitrag zur Verringerung der Drogenproblematik in Vorarlberg leisten und vom Drogenproblem betroffene Mitmenschen für die Gemeinschaft wiedergewinnen.

Was ist unsere Aufgabe?
Der Mensch wird in Abhängigkeit geboren. Entwickelt in der Regel persönliche Autonomie und Selbstbestimmung und wird sich frei für neue Verbindungen entscheiden.

DIE FAEHRE

Ihre kompetente Partnerin als Fach- und Dienstleistungsorganisation
rund ums Thema Sucht, Drogen und Abhängigkeit will die Entwicklung vom Drogenproblem betroffener Mitmenschen fördern und unterstützen:

ihre Kräfte,
ihre Eigenständigkeit,
ihre Fähigkeit zu Demokratie und Mitbestimmung,
ihre bewusst gesunde Lebensgestaltung,
ihre Auseinandersetzungs- und Konfliktfähigkeit,
ihre Fähigkeit sich adäquat mitteilen zu können, auch ihre eigenen Bedürfnisse kundzutun und diese auf förderlichem Wege zu erlangen,
Spaß, Freude und Geselligkeit zu erleben,
ihre Eigenschaften für ethisches Verhalten,
ihre Fähigkeiten zu Verzicht und Niederlagen verarbeiten zu können,
ihre Selbststeuerungsfähigkeit in Krisenzeiten „Oberwasser“ zu behalten,
die Fähigkeit zur Deeskalation erlernen,
wie auch die Kraft zur Konfrontation,
ihre Entscheidungen jederzeit frei zu wählen, ob für die förderliche, lebensbejaende oder destruktive, lebensverneinende Variante,
eben ihre Sehnsucht nach persönlicher Freiheit und Lebenskompetenz.

In Erfüllung des Vorarlberger Drogenkonzeptes bietet DIE FAEHRE Ihre kompetente Partnerin in Suchtfragen umfassende, qualifizierte, hochwertige ambulante Unterstützung und Hilfestellung.

Unser Fachwissen und unsere Dienstleistungen umfassen die Bereiche der Suchtvorsorge, der Information, der psychosozialen Beratung und Betreuung, der medizinischen Behandlung, insbesonders der Substitutionsbehandlung, der Rechtsberatung, der Entwicklung und Durchführung von Projekten, die Netzwerkarbeit und Vermittlungstätigkeit.